Inhalt Links

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

Aktion Mensch INKLUSION2025

Inklusion 2025

kritisches Resumé:
Der Zukunftskongress der Aktion Mensch am 2. und 3. Dezember 2014, Arena Berlin - Inklusion in der Zukunft - welche Zukunft hat Inklusion? Dieser Frage sollten mit unterschiedlichsten Fachleuten nachgegangen werden und alle Beteiligten sollten einen Blick nach vorne wagen.

Aktion Mensch INKLUSION2025

ICCHP 2014 in Paris

tagcloud ICCHP Paris



Die intensive  interdisziplinären Diskussion der Beteiligten beim ICCHP ermöglicht immer wieder neu soziale Innovation in der Informationsgesellschaft.

ICCHP 2014 in Paris

ICCHP 2012

Loggo ICCHP 2012


Key note
"Mit Informations-Design das Lesen einfacher gestalten"


Rob Waller, Leiter des Simplificationcenter, Reading Großbritanien, beim ICCHP 2012 in Linz bei der Special Thematic Session "Easy to Web"

Informations-Design verbindet die Prinzipien eines klaren visuellen Designs und einer klaren deutlichen Schrift. Die Designer versuchen, Struktur und Zweck der Information so darzustellen, dass sie für die Leserbesser nutzbar und zugänglich sind.

ICCHP 2012

Easy-to-Read Network-Treffen 2012

Das jährliche Easy-to-Read Network-Treffen fand in diesem Jahr parallel zum ICCHP in Linz statt.

Easy-to-Read Network-Treffen 2012

W3C-Tag 2011: Das Web für Alle entsteht jetzt

Logo Xinnovations

Beim W3C-Tag an der Humbold-Universität, Berlin ging es um die"Leichte Sprache".

Sie ist ein wichtiger Aspekt im Bereich "Barrierefreiheit / Accessibility und Web", jedoch ist es ein Thema zu dem es bisher wenig Forschung und Erkenntnisse gibt um konkrete Anforderungen zu erstellen. Der diesjährige W3C-Tag beschäftigt sich mit leichter Sprache im Web, und möchte dabei Brücken schlagen: zwischen leichter Sprache aus der Sicht von Barrierefreiheit, und den Entwicklern von Sprachtechnologien.

W3C-Tag 2011: Das Web für Alle entsteht jetzt

2. BIENE in Silber

Logo des BIENE-Wettbewerbs

"Ich-kenne-meine-rechte.de”

Das im Auftrag vom Deutschen Institut für Menschenrechte realisierte Projekt “Ich-kenne-meine-rechte.de” - die Online-Version der UN-Konvention für Menschen mit Behinderung in Leichter Sprache - gewann einen BIENE-Award in Silber. Eine prominent besetzte Jury entschied, welche der 30 Finalisten, die sich über ein mehrstufiges Bewertungsverfahren mit ausgiebigen Praxistests aus 224 Einreichungen qualifiziert hatten, bei der Preisverleihung am 10.12.2010 in Berlin eine der begehrten Trophäen in Empfang nehmen durften.

2. BIENE in Silber

Silberne BIENE für on-line - eine Lernplattform für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Logo des BIENE-Wettbewerbs

Das Jüdische Museum Berlin als Bienenkorb

Gleich mit 2 nominierten Internetangeboten war Leichtes Web im Finale des BIENE-Wettbewerbs am Freitagabend, 30.01.2009 im Jüdischen Museum Berlin vertreten. Die Aktion Mensch und die Stiftung Digitale Chancen führten den Wettbewerb bereits zum 5. Mal aus.

Silberne BIENE für on-line - eine Lernplattform für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Web 2.0 für Menschen mit Lernschwierigkeiten - internationaler Workshop in Tübingen

Am 05. und 06. Juni 2008 fand am Institut für Wissensmedien (IWM) in Tübingen ein internationaler Workshop statt zum Thema "Perspectives of ICT in special education. Potential and possibilities of WEB 2.0 and social software".

Web 2.0 für Menschen mit Lernschwierigkeiten - internationaler Workshop in Tübingen

Leichtes Web auf dem IKT-Forum 2008 in Linz

Logo des IKT-Forum in LinzCordula Edler stellt am 08. Juli 2008 auf dem IKT-Forum für und mit Menschen mit Behinderungen in Linz den Ansatz der Leichten Sprache inclusiv vor. Ihre Kernaussage: Ein barrierefreies Web 2.0 und ein starres System von Leichter Sprache passen nicht zusammen. Statt dessen sollten wir mit dem heute bereits Machbaren an die Zukunft denken und eine dynamische Entwicklung mit anstoßen.

Leichtes Web auf dem IKT-Forum 2008 in Linz

.